Heuer durfte ich nach Bielefeld ins Klinikum Bethel. An 4 Tagen schulte ich das Personal der Intensivstation und der Notaufnahme. Hier meine Berichte.

1. Tag Bielefeld
An alle Skeptiker: Ja, Bielefeld gibt es wirklich.
An alle Spötter: Ja, sie haben mich verstanden 
Ich startete mit grandiosem Blick auf den Sonnenaufgang vom 7. Stock. Es war Personal von der Intensivstation und Notaufnahme da. Heimspiel 
Liebe Lisa, Heike, Maja, Björn, Dania, Melanie, Wolfgang, Marischka und Cornelius: Vielen Dank für den Tag mit euch und das super Feedback. Viel Erfolg beim Umsetzen und einen schönen FEIERABEND.

2. Tag, wieder mit Intensiv und Notaufnahme, andere Fortbildung. Heute war sehr viel Selbstreflexion und EGOarbeit angesagt. Ich hatte wieder supertolle Teilnehmer/innen, die mir viel Energie gaben. Um halb vier waren die Köpfe aber voll. Vielen Dank für die Intensive Mitarbeit liebe Denise, Ina, Tobias, Laura, Silke, Susann, Manuela, Martina, Claudia, Doreen, Anna und Elke.

3. Tag: Heut war’s kuschelig. In kleinem Raum mit knapp 20 Teilnehmer/innen war mein Konzept perfekt. Die Flucht in die Nahdistanz. Wieder tolle Menschen und tolles Feedback. Alle haben fleißig mitgemacht, aber seht selbst bei den Bildern…

4. Tag: Auf Wiedersehen und vielen Dank Bielefeld.
Heute war noch einmal eine Mega Gruppe bei mir. Ihr habt mir so viel Spaß gemacht und ausreichend Energie für die 5 Stunden Heimfahrt gegeben. Vielen vielen Dank, dass ich heute mit euch arbeiten durfte.
Die 4 Tage vergingen wie im Flug. Vielen Dank an die Klinik Bethel mit Organisatorin Frau Bollmer für den Auftrag. Ihr habt super Personal. Jetzt geht’s heim zur Familie.